Disposition

Hauptmanual (C-f3)

Bordun 16-Fuß

Principal 8-Fuß

Hohlflöte 8-Fuß *

Bordun 8-Fuß

Viola di Gambe 8-Fuß

Octave 4-Fuß

Flöte dolce 4-Fuß *

Nasard 22/3-Fuß

Octave 2-Fuß *

Mixtur 2-Fuß 3fach

Cornett 4fach ab g0

Trompete 8-Fuß

Obermanual (C-f3)

Lieblich gedact 8-Fuß *

Salicional 8-Fuß

Vox coelest 8-Fuß ab a0

Geigenprincipal 4-Fuß

Hohlflöte 4-Fuß *

Gemshorn 2-Fuß

Quinte 11/3-Fuß

Dulcian 8-Fuß

Pedal (C-d1)

Untersatz 32-Fuß

Violon 16-Fuß

Subbaß 16-Fuß *

Principalbaß 8-Fuß *

Cello 8-Fuß

Octave 4-Fuß

Posaune 16-Fuß

* = Originalregister von 1867

Normalkoppeln II/I, I/P, II/P
Cymbelstern, Tremulant auf beide Manualwerke

Bordun 8’ ist die Extension von Bordun 16’ im Hauptwerk
Violon 16’ ist die Extension von Cello 8’ im Pedalwerk, in der großen Oktave mit der Kombination Bordun 16’ und der großen Oktave des Cello 8’.
Untersatz 32’ ist von C-H akustisch
Diese Register stehen auf elektrischen Zusatzladen außerhalb des Orgelgehäuses.

.


Eindrücke der Hollandorgel

Johann Sebastian Bach: Toccata in d

 

Johann Sebastian Bach: Fuge in d

 

Léon Boëllmann: Introduction

 

Léon Boëllmann: Priere á Notre Dame

 

Léon Boëllmann: Toccata