Willkommen

Treten Sie ein, unsere Nikolauskirche ist offen!

Die erste urkundliche Erwähnung einer Kirche in Heldritt findet sich, laut dem Heldritter Chronisten Paul Günther, für das Jahr 1474 bzw. 1477. Fragwürdig ist die Erwähnung einer Heldritter Filialkirche der Bad Rodacher Pfarrkirche im Jahr 1350. Selbstständige Pfarrei wurde Heldritt im Jahr 1511 unter dem Patronat der Familie derer von Heldritt. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Nikolauskirche in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Nach mehreren, dem jeweils vorherrschenden Geschmack entsprechenden, Renovierungen wurde 1988 schließlich wieder die farbliche und bildnerische Gestaltung des Kirchenschiffs von 1847 zum Vorbild genommen.

Die Kirchgemeinde Heldritt mit Sitz des Pfarrers in Elsa ist die größte Gemeinde des Kirchspiels
Elsa-Heldritt-Grattstadt-Roßfeld-Oettingshausen.

In der “Wintersaison”, den Monaten Oktober bis Mai, finden monatliche Konzert-Gottesdienste mit verschiedenen Interpreten statt.

Der Eintritt ist dem Anlass entsprechend frei, Spenden für die “Gagen” der Künstler, zur Deckung der Kosten und zur Förderung der Kirchenmusik in Heldritt werden gerne entgegengenommen!

Die Konzerte beginnen um 17.00 Uhr und dauern ca. eine Stunde.

Die künstlerische Gesamtleitung der Reihe und die Organisation der Konzerte liegt beim Nikolaus-Kantor und Organisten der Ev. Luth. Kirchgemeinde, Hans-Jürgen Hofmann.